About BotE

Aus BotE Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

for other languages: (www.chip...) Englisch-Symbol.jpg EN Czech-Symbol.gif CZ Ungarisch-Symbol.gif HU Italienisch-Symbol.gif IT Holland-Symbol.gif NL Polen-Symbol.gif PL Rumaenien-Symbol.gif RO Russland-Symbol.gif RU Tuerkei-Symbol.gif TR or Google Translation: here


Deutsch-Symbol.jpg Original: Hauptseite Englisch-Symbol.jpg
Birth of the Empires (kurz BotE) ist ein rundenbasiertes Globalstrategiespiel, das ursprünglich einmal als Nachfolger von Birth of the Federation gedacht war. Das Ziel ist, als eine von 6 MajorRassen diplomatisch oder militärisch die Vorherrschaft über einen Teil der Galaxie zu erlangen. Weitere Siegbedingungen sind bei Spielstart wählbar und bereits voreingestellt.

Dank der KI, variabler Schwierigkeitsstufen und einer großen Galaxiekarte mit bis zu 140 kleinen Rassen ist für langandauernden Spielspaß gesorgt – allein oder mit Freunden. BotE bietet Einzel- und Mehrspielermodus über LAN oder Internet, unterstützt 32- und 64-Bit-Windows und läuft mit Hilfe von Wine auch unter Linux. Als Sprachen stehen Deutsch oder Englisch zur Verfügung, weitere Sprachen sowie viele andere Optionen können per Modding leicht eigenen Wünschen angepaßt werden.

Das Hobby-Projekt existiert seit Januar 2004 und wird vom BotE-Team und den Fans ständig weiterentwickelt.

Birth of the Empires (also known as BotE) is a turn-based 4X strategy game set in space in the style of classics such as Microprose's Master of Orion 2 or ST: Birth of the Federation. By choosing one of six major races goal is to gain control and supremacy over a part of the galaxy, either by diplomatic or military means. Further victory conditions are available at game start.

Due to AI, adjustable difficulty level and a large galaxy map within up to 140 minor races long-term pleasure is sure - on your own or with friends. BotE provides single- or multiplayer mode (LAN, internet), runs at 32- or 64bit Windows and even at Linux (using Wine). BotE is available in German or English, further languages or many other options are moddable.

This hobby fan project started in January 2004 and is continually developed by the BotE-Team and the fans.


Various sources

HTML-Handbuch/-Manual

Deutsch-Symbol.jpg HTML-Handbuch Englisch-Symbol.jpg HTML-Manual (under construction)
Birth of the Empires ist ein rundenbasiertes Spiel ähnlich bekannter Klassiker wie Master of Orion und ST: Birth of the Federation. Sämtliche Aktivitäten des Spielers finden während einer laufenden Runde statt. Innerhalb dieser Runde können zum Beispiel Bauaufträge vergeben, die Forschung verwaltet und Raumschiffe zu den gewünschten Orten dirigiert werden, um dort ebenfalls Aufgaben zu erfüllen. Bau-, Flug- und die Forschungszeit bis zur Vollendung spiegeln sich in der benötigten Rundenanzahl wider, die vom Spiel automatisch errechnet wird. Birth of the Empires (also known as BotE) is a turn-based 4X strategy game set in space in the style of classics such as Microprose's Master of Orion 2 or ST: Birth of the Federation. By choosing one of six major races goal is to gain control and supremacy over a part of the galaxy, either by diplomatic or military means. Further victory conditions are available at game start.

Due to AI, adjustable difficulty level and a large galaxy map within up to 140 minor races long-term pleasure is sure - on your own or with friends. BotE provides single- or multiplayer mode (LAN, internet), runs at 32- or 64bit Windows and even at Linux (using Wine). BotE is available in German or English, further languages or many other options are moddable.

This hobby fan project started in January 2004 and is continually developed by the BotE-Team and the fans.

Deutsch-Symbol.jpg Englisch-Symbol.jpg

Birth of the Empires (kurz BotE) ist ein rundenbasiertes Strategiespiel. Sämtliche Aktivitäten des Spielers finden während einer laufenden Runde statt. Innerhalb dieser Runde können zum Beispiel Bauaufträge vergeben, die Forschung verwaltet und Raumschiffe zu den gewünschten Orten dirigiert werden, um dort ebenfalls Aufgaben zu erfüllen. Bau-, Flug- und die Forschungszeit bis zur Vollendung spiegeln sich in der benötigten Rundenanzahl wider, die vom Spiel automatisch errechnet wird.


Das Hobbyprojekt war ursprünglich einmal als Nachfolger von Birth of the Federation gedacht war. Im Laufe der Zeit entwickelte sich jedoch ein völlig anderes Universum, das zu neuen Entdeckungsreisen einlädt. Das Spielprinzip hat sich dadurch nicht verändert.


Das Projekt existiert seit Januar 2004. Zu diesem Zeitpunkt hat der Initiator und Chefentwickler „Sir Pustekuchen“ mit der Arbeit begonnen. Der Internetauftritt von BotE wurde 2006 gestartet.


BotE wird vom BotE-Team und von der Community weiterentwickelt (Memberlist of German Forum, sorted by last activity incl. reading), und natürlich auch von Sir Pustekuchen.

Birth of the Empires (BotE) is a turn based strategy game. Every turn the player can give multiple orders. So construction orders can be given, assignments of research and orders to ships to move within galaxy map to perform orders. Time to fill in these orders is calculated in turns which are automatically calculated by the game.



The hobby fan project was originally intended as the successor to Birth of the Federation™. As time evolved, however, a completely different universe developed which invites to new explorations. The gameplay itself has not changed thereby.


The project was started January 2004 by initiator and chief developer "Sir Pustekuchen" began started working. The web presence was launched in 2006.


Developement of BotE is still in progress by the BotE-Team and the BotE community, and of course by Sir Pustekuchen.

Facebook

Deutsch-Symbol.jpg Facebook Englisch-Symbol.jpg
BotE ist ein rundenbasiertes Weltraum-Strategiespiel auf Deutsch oder Englisch. Als Hobby-Projekt ist es kostenlos. HP: http://hp.birth-of-the-empires.de/

Wikipedia

Deutsch-Symbol.jpg Wikipedia Englisch-Symbol.jpg
Das als Hobbyprojekt gestartete Computerspiel Birth of the Empires (kurz BotE) ist ein rundenbasiertes Globalstrategiespiel, das ursprünglich einmal als Nachfolger von Birth of the Federation gedacht war. Im Laufe der Zeit entwickelte sich jedoch ein völlig anderes Universum, das zu neuen Entdeckungsreisen einlädt. Das Spielprinzip hat sich dadurch im Wesentlichen nicht verändert.

Das Projekt existiert seit Januar 2004. Zu diesem Zeitpunkt hat der Initiator und Chefentwickler „Sir Pustekuchen“ mit der Arbeit begonnen. Der Internetauftritt von BotE wurde 2006 gestartet.


Spielinhalt

Das Spiel startet in einer unbekannten Galaxie, voller Leben, voller Sternensysteme, die entdeckt und besiedelt werden wollen. Im Laufe des Spiels wird man eine Galaxie-Karte mit bewohnten und unbewohnten Planetensystemen und Sektoren erkunden, Kolonien gründen, sie ausbauen, sich auf den ersten Kontakt mit einer fremden Spezies einstellen, Diplomatie betreiben und nicht zuletzt auch die Kriegsmaschinerie in Gang bringen, sofern man entweder kriegerische Absichten hat oder sich gegen solche zur Wehr setzen will.

Dazu werden in erster Linie Schiffe benötigt, die man im Laufe des Spiels erforschen, bauen, auf den neuesten Technologiestand aufrüsten und mit denen man den Gegner im offenen Kampf besiegen kann. Hier empfiehlt es sich - wie auch beim Gebäudeausbau in den Planetensystemen - zunächst sich eine gute Strategie zurecht zu legen und akribisch die Vor- und Nachteile der einzelnen Schiffsklassen wie Zerstörer, Angriffskreuzer, Forschungsschiff, Schlachtkreuzer und der getarnten Schiffe des Rotharianischen Sternenverbundes zu studieren.

Nur eine ausgewogene Strategie und Bauweise wird letztendlich das Überleben ermöglichen und selbst bei aller Freude am Schiffskampf sollte man nicht vergessen, dass die wahren Kämpfe über die Diplomatie und den Geheimdienst ausgetragen werden. Nur wer die vielen kleinen Völker, die die Galaxie bewohnen und offen oder verdeckt ihre eigenen Absichten und Ziele verfolgen, auf die eine oder andere Weise dauerhaft unter seine Kontrolle bringen kann, wird eine Chance haben im Kampf der Großmächte um die Vorherrschaft in der Galaxis!

Sechs verschiedene Siegbedingungen, die man einzeln aktivieren kann, komplettieren den Spielgenuss. Neben Eroberung, Schiffskampfsiege, Geheimdienst-, Forschungs- oder Diplomatieerfolge lockt das ultimative Ziel der totalen Herrschaft über die Galaxie.


Features

  • Fünf spielbare Hauptrassen (in der finalen Version werden es mindestens sechs sein) und 142 so genannte „Kleine Rassen“ vorhanden
  • 6 separat aktivierbare Siegbedingungen (nur beim Start eines Spieles)
  • diverse Einstellungen jetzt einfach über Game Settings vorzunehmen
  • Relativ große 30x20-Sektoren-2D-Galaxiekarte, in welcher ein Sektor eine Ausbreitung von 20 Lichtjahren besitzt
  • TCP/IP LAN / Internet Multiplayer und Singleplayer
  • eine künstliche Intelligenz mit einstellbaren Schwierigkeitsstufen
  • Schiffskämpfe und Planeteninvasionen
  • komplettes Imperiummanagement mit Auf- und Ausbau von kompletten Planetensystemen und interstellarem Rohstoffhandel
  • diplomatische Beziehungen zwischen allen am Spiel beteiligten Rassen wie z.B. Allianzen, Kriege, Handelsvereinbarungen, Bestechung und Geschenken...
  • deutsch- oder englischsprachiges Spielen möglich (durch Auswahl bei der Installationssprache)

Chip (de/en)

Deutsch-Symbol.jpg www.chip.de Englisch-Symbol.jpg Chip english

Ein rundenbasiertes 4X-Globalstrategiespiel, ursprünglich als Nachfolger von ST: Birth of the Federation gedacht und auch im Stil des Klassikers Master of Orion 2, mit Einzel- und Mehrspielermodus über LAN oder Internet. Ziel des Spiels ist es, diplomatisch oder militarisch die Kontrolle bzw. Vorherrschaft über die Galaxie zu erlangen. Abweichende Siegbedingungen und weiteres kann vor Spielstart eingestellt werden.

Zu Beginn einfach eine von sechs Hauptrassen auswählen und dessen Einfluß vom einzelnen Sternensystem zum Imperium ausbauen. Die Gegner werden von der KI gesteuert (Schwierigkeitsgrad einstellbar) oder von bis zu fünf Freunden via LAN oder Internet.

Features sind Raumschiff- und Stationenbau, Schiffskämpfe, Eroberung von Systemen mittels Truppen-Transporter, Aliens, Zufallsereignisse, Diplomatie inkl. Bestechung und Kriegspakt, Geheimdienst mit Spionage und Sabotage, system- und interstellares Ressourcenmanagement und 14 Forschungslevel plus Spezialforschungen.

Zur Installation: Die selektierte Sprache (Deutsch oder Englisch) bestimmt die im Spiel verwendete. Die Sprachausgabe (Sound) ist momentan leider nur in English verfügbar (gerne nimmt das Projekt deutschsprachige Soundfiles an). BotE kann weitgehend gemoddet werden.

Wichtig: Über die Menüleiste (ausblendbar und dann zu erreichen, indem die Maus oberhalb des Buttons "Runde beenden" platziert wird) kann gespeichert oder via GameSettings auch während des Spieles z.B. die Musiklautstärke geändert werden. Im Mehrspielerspiel kann man sich über "Chat" oder die Taste "c" unterhalten. Selten treten unter Windows Probleme auf, die dadurch gelöst werden können, dass BotE als Admin ausgeführt wird.

Fazit: Ein gelungenes Strategiegame für Weltraum-Fans, dass für viele Stunden Freude macht, und zwar komplett kostenlos und ohne irgendeinen Haken.

A turn-based 4X strategy game set in space in the style of classics such as Microprose's Master of Orion 2 or ST: Birth of the Federation, playable in single- or multiplayer mode (LAN, internet). Goal is to gain control and supremacy over the galaxy, either by diplomatic or military means. Divergent victory conditions can be set before starting.

People having played the mentioned Microprose games above will find BotE very familiar in terms of gameplay and controls. Choose one of six major empires and lead it up its way from a single star system in the beginnings of space flight to a full-blown galactic power challenged to keep either peace or its power in the galaxy. Opponents can either be taken by human players or a challenging AI. Main features are a complete resource management and trading on a planetary system level, aliens and random events, diplomatic interactions, intel actions like espionage and sabotage, ship battles and invasions, bribery and intergalactic warfare.

Installation hints: You can choose setup language which will also determine game language after installation. So if you choose German in setup the game will be german version, the same with English which it should auto-detect when you are using an english Windows version. So to sum it up, the installer is multi-language.

Important game hints: To get to the in-game options menu, you need to move the mouse at the top corner of the screen above the "End turn"-button. This will activate a menu bar where you can save a game or open in-game chat with other players. Via GameSettings some options are available e.g. start options like difficulty levels like BABY, EASY, NORMAL, HARD and IMPOSSIBLE. If any problems appear just run BotE as an admin.

Playing BotE will get much fun to you, completely free and for many hours, alone or with your friends online or in local LAN matches.

The upshot: A well-done game for turn-based strategy fans.

Heise (de/en)

Deutsch-Symbol.jpg www.heise.de Englisch-Symbol.jpg www.h-online.com
Birth of the Empires: Strategiespiel mit dem Ziel, eine unbekannte Galaxie zu besiedeln, wobei die Spieler diplomatisch oder militärisch die Vorherrschaft über einen Teil der Galaxie erlangen sollen; bietet Einzel- und Mehrspielermodus über LAN oder Internet; unterstützt 32- und 64-Bit-Systeme und läuft unter Linux mit Hilfe von Wine Birth of the Empires: Strategy game in which the player must colonise a galaxy and use diplomatic or military means to achieve domination. Offers single-player and multi-player modes over LAN or internet. Supports 32- and 64-bit systems and runs on Linux with the help of Wine.

EN: star-trek-games.com & bote.codeplex.com

Deutsch-Symbol.jpg Englisch-Symbol.jpg star-trek-games.com & bote.codeplex.com
Birth of the Empires, also known as "BotE", is a game being developed by a group of Germans, led by SirPustekuchen. SirPustekuchen started his project in January 2004 and went public in August 2006. BotE is a downloadable game that was originally intended as a spiritual successor to BotF. Recent fears over legalities, however, has meant that the Trek content was removed from the official version hosted by SirPustekuchen. The original game now features completely new game content. The game is highly moddable however, and a Star Trek mod will be the first total conversion mod of the game. This may sound like a strange system, but it will help to reduce or avoid many legal issues.


Storyline

Earth, 2121: With the 60th anniversary of Zefram Cochrane's first Warp flight coming nearer and the third world war long in the past, the future looks bright again for mankind. The whole universe with all its fascinating worlds, lifeforms, species and anomalies lies ahead of each brave man and woman aboard their starships eager to find new life, a new home and contact to whatever civilization there may be outside Sol system, to boldly go, where no man has gone before.


Game description

Take command of any of the 6 alpha quadrant main powers during the beginning stages of their empires but beware, history as known from "canon", will likely change and you are challenged to keep the balance within the galaxy quadrant or seize galactic power for your race and thereby establish your own "balance" in the galaxy!

In Birth of the Empires Trek TC of the original Birth of the Empires free fan-made game, you will be able to lead your empire in the good old tradition of turn-based strategy "behemoths" like Master of Orion and of course Birth of the Federation, the underlying spiritual predecessor. Explore the galaxy with your ships, Expand your known universe by colonizing and conquering new worlds, Exploit your colonies and galactic partners to have the best outcome for your people and Exterminate all enemies you encounter in your neighborhood but beware, false friends are possibly right behind you...

DE: Giga.de / EN: software.informer.com

Deutsch-Symbol.jpg Giga.de Englisch-Symbol.jpg software.informer.com
Birth of the Empires ist ein rundenbasiertes Weltraum-Strategie-Abenteuer, das an den Klassiker “Master of Orion” erinnert. Das kostenlose Spiel entstand im Rahmen eines Hobbyprojekts der Macher von “Birth of the Federation”. Es handelt sich hierbei jedoch nicht nur um eine simple Fortsetzung sondern um eine umfangreiches Stand-Alone.

“Birth of the Empires” behält zwar das Spielprinzip von “Master of Orion” oder “Birth of the Federation” bei, versetzt die Handlung jedoch in ein neues, eigenständiges Universum. Ziel des Freegames ist aber nach wie vor die Eroberung der bekannten Galaxie auf diplomatischen oder militärischem Wege.

Das Strategiespiel lässt sich im Einzel- und Mehrspielermodus, über LAN oder das Internet spielen. Dank der ausgereiften KI, variablen Schwierigkeitsstufen und einem umfangreichen Spielgebiet sorgt “Birth of the Empires” für langandauernden Spielspaß – allein oder mit Freunden. Das Freegame ist für Windows und Linux erhältlich.

Birth of the Empires, also known as "BotE", is a game being developed by a group of Germans, led by SirPustekuchen. BotE is a downloadable game that was originally intended as a spiritual successor to BotF.

Recent fears over legalities, however, has meant that the Trek content was removed from the official version hosted by SirPustekuchen.

The original game now features completely new game content. The game is highly moddable however, and a Star Trek mod will be the first total conversion mod of the game. This may sound like a strange system, but it will help to reduce or avoid many legal issues.

Main features:

  • Up to 4 (will be 6 in the final version) playable races and 142 so-called "minor" races
  • Relatively large 30x20-sector 2D galaxy map with one sector representing 20 lightyears in diameter
  • TCP/IP LAN and internet multiplayer and singleplayer
  • AI with scalable difficulty levels, also with non-cheating level
  • Ship battles and invasions (no visualization yet which is in progress, see media section here on-site)
  • Complete empire management like planetary build-ups and resource trading
  • Diplomatic actions such as alliances, war pacts, trade agreements and bribing with all occuring species in-game
  • Runs on Linux using WINE and Win2k, XP and Vista

DE: spieleprogrammierer.de / EN: gamedev.net

Deutsch-Symbol.jpg www.spieleprogrammierer.de Englisch-Symbol.jpg www.gamedev.net
Hallo an alle,

Ich moderiere das Forum zum mittlerweile 6 Jahre alten dt. Projekt "Birth of the Empires", was vom Spieleprinzip den alten Microprose Weltraumstrategieklassikern Master of Orion und Star Trek: Birth of the Federation stark ähnelt. Das Spiel ist ein Hobbyprojekt und damit kostenlos. Unsere neueste Alpha (0.71) ist bereits sehr weit fortgeschritten und hat alle zum richtigen Spielen nötigen Features wie ne ausgeklügelte KI, Schiffskämpfe, Imperiumsaufbau, Truppeninvasionen, Geheimdienstaktionen, etc.pp.. Was fehlt und teilweise bereits in Arbeit ist, sind: Taktischer Bildschirm vor Schiffskämpfen mit Rückzugsbefehlen (bisher nur Angriff), Minorraceschiffs-KI, evtl. interaktiver 3D-Schiffskampf (ansonsten nicht-interaktiver 2D-Kampf, der schon programmiert ist), ein Szenario- und Kampagneneditor (nur random map bisher), Kampagnen generell und diverse grafische Animierungen auf der Galaxiekarte oder auch bei den Schiffsansichten. Im Vergleich zu dem, was allerdings schon einprogrammiert wurde, sind dies allerdings bis auf den 3D-Kampf nur "Nebensächlichkeiten". Trotzdem erfordern sie einiges an Zeit, die vom Initiator und Chefprogrammierer des Projekts aufgrund größerwerdender real-life Verpflichtungen bei weitem nicht mehr in dem Maße wie noch zu Beginn des Projekts 2004 aufgebracht werden kann. Von daher suchen wir Unterstützung von außerhalb, z.B. von interessierten Programmierern unter euch, die sich dies als ne Art Nebenhobby vorstellen könnten.

Hier ein paar Screenshots zum Anschauen:

  • Terranische Konföderation - Diplomatieinfobildschirm:
  • Terranische Konföderation - Diplomatieangebotsbildschirm:
  • Cartarer Invasoren - Invasion gescheitert:
  • Cartarer Invasoren - Arbeiterzuteilung:
  • Rotharianischer Sternenverbund - Galaxiekarte:

Die Homepage zum Projekt befindet sich hier: http://www.birth-of-the-empires.de , wo auch das Spiel kostenlos heruntergeladen werden kann. Wer sich gerne im Spiel ansehen möchte, was mittels striktem C++, der alten MFC Bibliothek und GDI+ so alles möglich ist, dem sei der Download wärmstens empfohlen.

Wer dann auch noch Interesse am Mithelfen und -programmieren bekommen hat, findet hier eine genaue Auflistung der Dinge, die wir gerne an zusätzliche Programmierer delegieren würden: http://bote-forum.square7.ch/phpBB3/view…php?f=1&p=11633 In der Hauptsache geht es um Autokampf-Algorithmus-Optimierungen und Umstellen von Teilen der UI auf OpenGL oder DirectX zwecks rotierender Planetenansichten, grafischen Verschönerungen und der Grafikausgabe des taktischen Kampfes (entweder in 3D oder 2D, siehe unten).

Wir hoffen die in Entwicklung befindliche OGRE 3D Engine der FreeOrion Jungs irgendwann nutzen zu können, um daraus eine auf BotE maßgeschneiderte Opensource Engine zu zaubern. Einen Vorab-Mock-up von deren Arbeit könnt ihr hier sehen:


Falls nicht gibt es immer noch den grafisch bisher unberührten 2D Kampfsimulator den wir schon lauffähig programmiert haben (es fehlen noch einige kompliziertere Manöveralgorithmen, bei denen wir auch Mithilfe gebrauchen könnten):


Noch ein paar allgemeine Hinweise zur Steuerung im Spiel:

  • Die obere Menüleiste wird durch Mausbewegen an den linken oberen Bildschirmrand über dem Rundebeenden-Button aktiviert, danach kann man wie aus den älteren BotE-Versionen bekannt über das Optionenmenü speichern oder den ingame-chat öffnen.
  • Nach dem ersten Programmstart wird eine bote.ini Datei entweder im Hauptverzeichnis oder im Dokumente und Einstellungen Ordner des jeweiligen Benutzers auf dem PC angelegt. Darin findet man Einstellmöglichkeiten beispielsweise zur KI-Schwierigkeitsgradeinstellung (BABY, EASY, NORMAL, HARD und IMPOSSIBLE) oder der Dichte der Minorraces oder der Sonnensysteme auf der map sowie der Musik und des Sounds. Sollte die Datei nirgends auf dem PC zu finden sein, muss man aufs BotE Hauptverzeichnis rechtsklicken im Explorer und sich selbst auf diesen Ordner volle Schreibrechte geben. Danach wird beim Starten der BotE.exe die Datei angelegt.
  • Die üblichen Scrollbars für die Navigation auf der Galaxiekarte sind nun standardmäßig ausgeschaltet, können aber wieder per Bote.ini eingeschaltet werden. Eine wie wir finden einfachere Variante ist nun das Gedrückthalten der linken Maustaste und Bewegen der Maus auf der Map zum Scrollen. Probiert einfach aus ob euch das besser liegt als die seitlichen und unteren Scrollbars zu bedienen.
  • Vergesst auch nicht die Cursortasten oder die seitlichen Maustasten auszuprobieren, z.B. beim Wechsel zwischen den Systemen im Baumenü können diese sehr hilfreich sein und Zeit sparen.


Hoffe, euch gefällt das Spiel und würde mich über Feedback sehr freuen!

Hi, we from the BotE-Team are a group of Germans programming a spiritual sequel to Star Trek: Birth of the Federation (some kind of MoO2) in a non-trek universe (for obvious IP reasons). We've come pretty far and are now at Alpha 4 stage, having implemented large parts of the game already including a very challenging AI with 5 difficulty levels, invasions, ship battles (no visualization yet), planetary management known from games like Master of Orion, diplomacy interaction, a stock exchange system for resources and so forth. Let's have the pictures do the talking won't we: Diplomacy field: Full view Galaxy screen (early in game): Full view Galaxy screen (late in game): Full view and another galaxy view: Full view Current build of the game is 0.62. It's freeware and 100% self-coded in C++, no mod or anything, yet no open-source. English and german version are available for download whereby the english version release is expected to be online this sunday due to late bugfixes which were necessary. I think every fan of the good old turn-based strategy times will like this game. It still lacks a decent 3D battle but there is something nice in the works with regards to this using the Irrlicht engine taking maybe another year or so. The game itself has been in development for 4 years now by a small team of programmers, graphic artists, writers and beta testers. The community (german) is located at http://www.birth-of-the-empires.de . Still there are some small issues with structure pic copyrights that we took out of the old 1999 botf Microprose game without really asking (since we haven't known whom to ask quite frankly until recently). It is playable under Linux using WINE! I hope you have fun with it once the copyright issue is solved and the links are posted and if you like the AI then and possibly want to work with it to try and improve it (a little EXP in the field is required as well as a solid understanding of OOP and advanced C++ knowledge), be sure to leave a msg here ;). [Edited by - M4lV on December 26, 2009 12:26:36 PM]

DE: / EN: spacesector.com

Deutsch-Symbol.jpg Englisch-Symbol.jpg www.spacesector.com
Birth of the Empires, also known as “BotE”, is one of the three games that are being supported by the Birth of the Federation 2 Consortium – the group of developers and the community that surrounds it – and is being developed by SirPustekuchen. The BotE project has started in January 2004 and went public in August 2006. Other games being supported by the Birth of the Federation 2 Consortium are: Star Trek: Supremacy and Star Trek: Allegiance.

BotE, as for StarTrek Supremary, intend to be the spiritual successor to Star Trek Birth of the Federation (BotF). BotE is a 4X space turn-based strategy open source game.

Malvoisin made a post about BotE Alpha version in SpaceSector.com forum. He describes BotE as being a free standalone game in the likes of Master of Orion 2 or Star Trek: Birth of the Federation. Malvoisin clarifies that BotE is not a mod but a full game of its own.

BotE is in version 0.8 (Alpha 6) by now, Malvoisin states that the game is pretty far developed in terms of gameplay.

You can have a look in Malvoisin’s post for more details. He says that in BotE you can play as one of 5 races, both in multiplayer of singleplayer against the AI.

Checkout the the Birth of the Empires Alpha 6 release announcement which contains all the details about BotE Alpha 6 release.l

You can download the BotE Alpha version from here.

You can discuss the game in the Star Trek Games Forum.

Apparently their last version was Alpha 6.1 (v0.81) from May 2011.


DE: GamersHALL.de (Eagle) / EN:

Deutsch-Symbol.jpg GamersHALL.de (Eagle) Englisch-Symbol.jpg

Das Hobbyprojekt „Birth of the Empires (kurz BotE) ist ein rundenbasiertes Strategiespiel, das ursprünglich einmal als Nachfolger von Star Trek Birth of the Federation gedacht war. Im Laufe der Zeit entwickelte sich jedoch ein völlig anderes Universum, das zu neuen Entdeckungsreisen einlädt. Das Spielprinzip hat sich dadurch nicht verändert.


Spielinhalt

Das Spiel startet in einer uns unbekannten Galaxie, voller Leben, voller Sternensysteme, die entdeckt und besiedelt werden wollen. Im Laufe des Spiels wird man eine Galaxie-Karte mit bewohnten und unbewohnten Planetensystemen und Sektoren erkunden, Kolonien gründen, sie ausbauen, sich auf den ersten Kontakt mit einer fremden Spezies einstellen, Diplomatie betreiben und nicht zuletzt auch die Kriegsmaschinerie in Gang bringen, sofern man entweder kriegerische Absichten hat oder sich gegen solche zur Wehr setzen will.

Dazu werden in erster Linie Schiffe benötigt, die man im Laufe des Spiels erforschen, bauen, auf den neuesten Technologiestand aufrüsten und mit denen man den Gegner im offenen Kampf besiegen kann. Hier empfiehlt es sich - wie auch beim Gebäudeausbau in den Planetensystemen - zunächst sich eine gute Strategie zurecht zu legen und akribisch die Vor- und Nachteile der einzelnen Schiffsklassen wie Zerstörer, Angriffskreuzer, Forschungsschiff, Schlachtkreuzer und der getarnten Schiffe des Rotharianischen Sternenverbundes zu studieren.

Nur eine ausgewogene Strategie und Bauweise wird letztendlich das Überleben ermöglichen und selbst bei aller Freude am Schiffskampf sollte man nicht vergessen, dass die wahren Kämpfe über die Diplomatie und den Geheimdienst ausgetragen werden. Nur wer die vielen kleinen Völker, die die Galaxie bewohnen und offen oder verdeckt ihre eigenen Absichten und Ziele verfolgen, auf die eine oder andere Weise dauerhaft unter seine Kontrolle bringen kann, wird eine Chance haben im Kampf der Großmächte um die Vorherrschaft in der Galaxis!

Abschließend bleibt zum Spiel selbst zu sagen, wer Birth of the Federation schon (mehr als) einmal gespielt hat, wird mit Birth of the Empires keine großen Eingewöhnungszeiten durchleben müssen dank vieler ideeller Gemeinsamkeiten auf der Ebene der Spielmechanik.


Spielfeatures

• Fünf spielbare Hauptrassen (in der finalen Version werden es mindestens sechs sein) und 142 so genannte „Kleine Rassen“ vorhanden

• 6 separat aktivierbare Siegbedingungen (nur beim Start eines Spieles)

• diverse Einstellungen jetzt einfach über Game Settings vorzunehmen

• Relativ große 30x20-Sektoren-2D-Galaxiekarte, in welcher ein Sektor eine Ausbreitung von 20 Lichtjahren besitzt

• TCP/IP LAN / Internet Multiplayer und Singleplayer

• eine künstliche Intelligenz mit einstellbaren Schwierigkeitsstufen

• Schiffskämpfe und Planeteninvasionen

• komplettes Imperiummanagement mit Auf- und Ausbau von kompletten Planetensystemen und interstellarem Rohstoffhandel

• diplomatische Beziehungen zwischen allen am Spiel beteiligten Rassen wie z.B. Allianzen, Kriege, Handelsvereinbarungen, Bestechung und Geschenken...

• spielbar mit Windows XP, Windows Vista, Windows 7 in 32bit und 64bit sowie in Linux unter Verwendung von WINE

• kein kommerzielles Produkt, jeder kann es kostenlos spielen!


Auswahl an Völkern in der finalen Version, die noch aussteht, kann der Spieler zwischen den folgenden sechs Imperien wählen:

• Terranische Konföderation

• Hanuhr Handelsunion

• Khayrin Imperium

• Rotharianischer Sternenverbund

• Cartarer Invasoren

• Omega Allianz


Darüber hinaus gibt es inzwischen über 140 kleinere Rassen, die einem im Spiel begegnen können. Natürlich werden wegen der endlichen Kartengröße nicht alle kleinen Völker auf einmal auf der Karte zu finden sein, im Regelfall sind es jedoch etwa ein Drittel. Hier der Link zur neusten spielbaren Version Alpha6.1