MinorsDiploAnswers.data

Aus BotE Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Englisch-Symbol.jpg for other languages (Google-translated) just click here


Thread: MinorsDiploAnswers.data http://forum.birth-of-the-empires.de/viewtopic.php?f=26&t=1921 (search entry t=1921)


This site contains the values of MinorsDiploAnswers.data (German and English version), especially the actual ones which can change, if other values are planned.

So these values might be different to the values of the last release.</span">

Values can be easily updated by CopyPaste. Matching is also easily possible by CopyPaste and "Änderungen anzeigen" ("Speichern" isn't necessary for that).


some recent changes

MinorsDiploAnswers.data (Content)

Deutsch-Symbol.jpg MinorsDiploAnswers.data Englisch-Symbol.jpg MinorsDiploAnswers.data

NOTHING_SPECIAL: Die Bedingungen sind akzeptabel. Wir freuen uns, unseren Handelsschiffen die neuen Koordinaten übermitteln zu können. Ihr Freundschaftsangebot wurde von unserem Volk positiv aufgenommen. Der Vertrag wurde unterzeichnet. Ihr Angebot wurde von unseren Militärberatern geprüft und anschließend unterzeichnet. Das angebotene Bündnis entspricht voll und ganz unseren Vorstellungen. Das Vertragswerk wurde bereits abgesegnet. Es ist uns eine Ehre, ein Teil Ihrer Welt werden zu dürfen. Mögen unsere Welten weiter zusammenwachsen. Wir haben unsere Prioritäten neu gesetzt. Wir werden unseren alten Vertrag auflösen. Diese Bedingungen sind nicht akzeptabel. Wir können diesen Vertrag nicht annehmen. Die Reaktion unserer Bevölkerung war alles andere als positiv. Eine Unterzeichnung kommt nicht in Frage. Ihr Angebot hat einer Prüfung durch unsere Militärberater nicht standhalten können. Eine militärische Kooperation wird zu diesen Konditionen nicht zustande kommen. Ihr Bündnisangebot deckt sich nicht im Geringsten mit unseren Zielen. Wir müssen es leider ablehnen. Warum sollten wir uns Ihnen anschließen? Wir streben momentan keine Mitgliedschaft bei Ihnen an. Wie kommen Sie auf den absurden Gedanken, dass wir unsere Freunde Ihretwegen verraten werden? Warum treiben Sie uns in einen Krieg? Wir werden Ihnen alles entgegen setzen was wir aufzubieten haben. Sie werden niemals siegen. FINANCIAL: Wir freuen uns auf lukrative Handelsbeziehungen mit Ihrem Volk. Das Abkommen wurde unterzeichnet. Wir sind uns sicher, dass sich dieses Freundschaftsabkommen für beide Seiten auszahlen wird. Durch diese Kooperation können wir unsere Militärausgaben deutlich optimieren. Wir nehmen an! Die finanziellen Vorteile, die dieses Bündnis mit sich bringen würde, sind nicht von der Hand zu weisen. Ab jetzt sind wir Bündnispartner. Die positiven Effekte, auf unser ökonomisches System, die sich aus einer Mitgliedschaft ergeben würden, haben unsere Analysten überzeugt. Wir treten Ihnen bei. Sie haben für uns einen deutlich höheren Wert als unsere bisherigen Vertragspartner. Wir nehmen Ihr Angebot an. Die Ausbeute eines solchen Abkommens ist der Mühe nicht Wert. Es wird so nicht zustande kommen. Der finanzielle Nutzen eines solchen Abkommens ist, nach Meinung unserer Experten, mehr als umstritten. Wir können diesen Vertrag nicht annehmen. Wir sehen keinen Grund die Kosten gemeinsamer Militäroperationen mitzutragen. Eine Kooperation ist nicht nötig. Ein Bündnis mit Ihnen käme einem finanziellen Desaster gleich. Ihr Angebot wurde einstimmig abgelehnt. Wir sind auf eine Mitgliedschaft bei Ihnen nicht im Geringsten angewiesen. Wir bleiben autark! Unsere Partner haben uns zu viel Geld gekostet als das wir sie jetzt einfach verraten würden! Unser Militärhaushalt wurde bereits verdreifacht. Sie haben nicht den Hauch einer Chance! WARLIKE: Der Gewinn aus dieser Handelsbeziehung wird direkt in unsere Truppenunterstützungskosten fließen. Wir nehmen an. Es ist nichts falsch daran, mächtige Freunde zu haben. Wir sind stolz, Sie unsere Freunde nennen zu können. Diese Kooperation wird die Schlagkraft unserer Truppen signifikant erhöhen! Unsere Armada steht bereit. Die neue Macht, die aus diesem Bündnis resultieren wird, soll beispiellos sein! Niemand wird uns aufhalten können. Wir sind geehrt ein Teil Ihrer Streitmacht werden zu können. Wir treten Ihrem Imperium bei! Von der früheren Stärke unserer Partner ist nichts mehr übrig. Sie sind schwach geworden! Wir werden Ihnen nicht länger folgen. Wir unterzeichnen nicht jedes beliebige Handelsabkommen. Unser Vertrauen müssen Sie sich erst verdienen! Wir sind nicht Ihre Freunde! Unsere Streitmacht ist auf Ihre Behelfstruppen nicht angewiesen! Dieser Pakt ist eine Beleidigung! Dieses Bündnis wird ein Traum für Sie bleiben! Wenn wir uns entschließen sollten Ihr Territorium zu annektieren, werden wir es uns einfach nehmen! Dieses Angebot ist ein Witz! Ich rate Ihnen solche Bestechungen für sich zu behalten! Die Konsequenzen werden Ihnen nicht gefallen! Unser Zorn wird sie strafen! Sie werden nicht lange genug überleben um Ihren Fehler zu bedauern. FARMER: Wir akzeptieren Ihren Vorschlag. Mögen unsere beiden Völker durch den erwirtschafteten Reichtum erblühen. Unsere Freundschaft wird die Entwicklung unserer Welten weiter beflügeln. Dieser Pakt wird zur Sicherheit beider Parteien beitragen! Wir freuen uns Sie als neuen Bündnispartner begrüßen zu können. Dieses Angebot entspricht genau unseren Vorstellungen. Wir begrüßen es sehr, zu Ihrem Volk gehören zu dürfen. Ab diesem Zeitpunkt sollen unsere Völker gemeinsam in die Zukunft schreiten. Ihr Angebot ist zu verlockend als das wir es ablehnen könnten. Wir können uns exzellent selbst versorgen. Wir sind auf einen solchen Vertrag nicht angewiesen. Ein Freundschaftsabkommen ist momentan für uns nicht vorstellbar. Wir fühlen uns sicher genug. Wir sind an einem solchen Pakt nicht interessiert. Wir sehen keine Notwendigkeit in einem solchen Bündnis. Wir sind mit der derzeitigen Situation zufrieden. Unser Volk stand schon immer auf eigenen Füssen. Wir bleiben lieber eigenständig. Wir bleiben unseren Partnern treu. Anscheinend handelt nicht jeder von uns nach dieser Maxime! Wir hegen keinerlei Groll gegen ihr Volk aber wir werden uns mit allen Mitteln verteidigen. INDUSTRIAL: Wir haben durchaus Interesse an einer wirtschaftlichen Beziehung unserer Welten. Unsere Industrie benötigt einen beständigen Nachschub an Ressourcen. Einer freundschaftlichen Beziehung steht, aus unserer Sicht, nichts im Wege. Unsere führenden Rüstungskonzerne haben einer militärischen Kooperation zugestimmt. Unsere Flotte steht für gemeinsame Manöver bereit. Durch dieses Bündnis wird unsere Industrie in der Lage sein weiter zu expandieren. Ihr Vorschlag wurde bereits angenommen. Wir werden Ihre Produktivität in einem Masse steigern, von dem Sie bis heute nur träumen durften. Unser Volk ist bereit Ihnen beizutreten. Wir werden unsere Verträge angesichts Ihres Angebotes wohl überdenken. Unser Volk versteht es wohl, sich selbst zu versorgen. Wir haben kein Interesse an einer weiteren ökonomischen Partnerschaft. Wir haben keine Zeit für solch unnütze Abmachungen. Wir sind in der Lage unserer Truppenkontingente binnen kürzester Zeit erheblich aufzustocken. Unser Volk benötigt eine solche Kooperation nicht. Unsere Produktion kann durch ein solches Bündnis nicht maßgeblich gesteigert werden. Wir werden nicht unterzeichnen. Einer Mitgliedschaft werden wir, bei allem nötigen Respekt, nicht zustimmen! Wir werden unsere Zukunft weiterhin selbst bestimmen. Wir wissen nicht, wie Sie üblicherweise Ihre Verträge handhaben, aber wir nehmen unsere vertraglichen Verpflichtungen ernst. Wenn Sie auch nur im Entferntesten eine Ahnung über das Potential unserer Militärindustrie hätten, würden Sie Ihren verhängnisvollen Fehler sofort revidieren. So müssen Sie mit den Konsequenzen leben, welche für Ihre Welt, vertrauen Sie mir, verheerend ausfallen werden! SECRET: Unsere Quellen erhoffen sich durchaus Gewinne von einem solchen Abkommen. Wir akzeptieren Ihren Vorschlag. Dieser Freundschaftsvertrag könnte sich durchaus zum Vorteil für beide Seiten entwickeln. Sie können unsere Zustimmung übermitteln. Wir haben Ihre Flottenstärke schon seit langem studiert. Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass sich unser Militär durchaus ergänzt. Wir haben ihren Kooperationsvorschlag unterzeichnet. Dieses Bündnis wird den Einfluss unserer Welten massiv ausdehnen. Momentan spricht nichts gegen eine Unterzeichnung. Die Mitgliedschaft in Ihrer Welt wird unsere Position in diesem Sektor weiter verbessern. Wir werden uns Ihnen anschließen. Unsere Partner werden nie erfahren, warum unsere Verträge aufgelöst wurden. Wir wissen alles über Ihre Handelsbewegungen. Sie besitzen nichts von Interesse für uns. Warum sollten wir Sie Freunde nennen? Wir brauchen keine Freunde! Eine große Flotte ist nicht der einzige Weg, um sich die Vorherrschaft in diesem Quadranten zu sichern. Ihr Ersuchen wird abgelehnt! Unser Einfluss reicht bereits deutlich weiter als Sie glauben. Ein solches Bündnis ist für uns nicht von Vorteil. Wir werden weiterhin autark operieren. Eine Mitgliedschaft ist momentan völlig ausgeschlossen! Für diese Partnerschaft haben unsere Dienste lange arbeiten müssen. Wir werden sie nicht einfach aufs Spiel setzen. Wir haben Ihre Kriegserklärung bereits erwartet. Ihre Truppen werden scheitern! RESEARCHER: Dieses Abkommen wird es uns ermöglichen, unser Forschungsbudget weiter zu erhöhen. Ein Freundschaftsabkommen ist der nächste logische Schritt der Intensivierung unserer Partnerschaft. Wir akzeptieren. Durch diese Kooperation werden wir in der Lage sein, unser Augenmerk auf wichtigere Projekte zu richten. Viele historische Durchbrüche waren das Resultat der intensiven Zusammenarbeit einstmals allein forschender Wissenschaftler. Das Bündnis wurde mit Freude unterzeichnet. Die Möglichkeiten einer Mitgliedschaft mit dem einhergehenden Zusammenschluss unserer Forschungsabteilungen sind grenzenlos! Wir treten Ihnen bei. Unsere derzeitige Partnerschaft bringt unser Volk nicht weiter voran. Wir werden uns wohl anderweitig orientieren. Unsere Budgets sind momentan vollkommen ausreichend. Wir benötigen keine wirtschaftlichen Beziehungen zu Ihnen. Wir haben momentan wichtigeres zu tun als uns mit unbedeutenden Freundschaftsabkommen zu beschäftigen. Die technologische Überlegenheit unserer Schiffe macht eine solche Zusammenarbeit unnötig. Unsere Regierung strebt im Moment keine engere Zusammenarbeit mit Ihrem Volk an. Ihr Bündnis wurde abgewiesen. Wir sind noch nicht bereit all unser Wissen mit Ihnen zu teilen. Wir möchten vorerst für uns bleiben. Der Fortschritt und der Wohlstand den sich unser Volk erarbeitet hat basiert nicht auf Verrat. Ihnen scheint entgangen zu sein, dass wir nicht nur im zivilen Bereich äußerst fortschrittlich sind. Wie dem auch sei, Sie sind zum Scheitern verurteilt! PRODUCER: Es ist uns eine Freude unsere Ressourcen mit Ihnen zu handeln. Auf eine ertragreiche Partnerschaft! Dieses Abkommen ist längst überfällig. Es verdeutlicht sich immer mehr, dass die Art unserer Partnerschaft bloße Handelsbeziehungen bei Weitem überschreitet. Ihr Kooperationsvorschlag wurde bereits angenommen. Wir hoffen auf eine weitere Stabilisierung dieses Sektors. Ja, die Zusammenarbeit unserer Welten kann noch weiter intensiviert werden. Ein Bündnis ist genau das richtige für uns. Eine Mitgliedschaft ist durchaus erstrebenswert für unser Volk. Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass Ihr Angebot angenommen wurde. Ihr Angebot war einfach nicht abzulehnen. Möge unsere Beziehung ertragreich sein. Mein Volk lebt bereits im Überfluss. Ein Handelsabkommen wird nicht zustande kommen. Wir glauben auch ohne ein solches Abkommen gut zurechtzukommen. Eine militärische Zusammenarbeit ist momentan nicht denkbar. Wir müssen Ihren Vorschlag ablehnen. Ein Bündnis mit Ihrem Volk? Eine so enge Zusammenarbeit streben wir im Moment nicht an. Unsere Regierung muss ablehnen. Unser Volk ist durchaus in der Lage sein Schicksal in die eigenen Hände zu nehmen. Wir werden Ihnen nicht beitreten. Verrat gehört nicht zu der Art wie wir unsere Partner behandeln. Wir wissen jetzt, was wir von Ihnen zu halten haben. Wir werden sämtliche Ressourcen dazu verwenden Ihnen die Tragweite Ihres Fehlers zu verdeutlichen! Stellen Sie sich auf eine deutliche Dezimierung Ihrer Truppen ein. PACIFIST: Möge dies den Beginn einer langen friedlichen Beziehung zwischen unseren Welten darstellen. Es ist uns eine Freude dieses Handelsabkommen zu unterzeichnen. Es gibt kein höheres Gut als den Frieden. Diese Freundschaft wird ihren Teil zur langfristigen Sicherung des Friedens in diesem Teil der Galaxis beitragen. Diese Kooperation wird diesen Sektor weiter stabilisieren. Lasst uns zusammen den Frieden sichern. Möge dieses Bündnis als leuchtendes Beispiel voran gehen. Auf das uns viele Völker folgen werden! Wir haben uns entschlossen Ihrem Imperium vollständig beizutreten. Auf das der Krieg unser Volk nie wieder heimsuchen werde. Unseren Partnern bedeutet der Frieden nichts. Wir sind uns sicher, mit Ihrem Volk deutlich besser zu harmonieren! Unsere Regierung hat im Moment kein Interesse an einer solchen Vereinbarung. Es tut uns Leid. Wir scheinen nicht dieselben Interessen zu verfolgen. Einer freundschaftlichen Beziehung kann momentan leider nicht entsprochen werden. Wir halten nichts von einer militärischen Kooperation, auch wenn sie angeblich nur zur Sicherung unserer Territorien dienen soll. Wir halten nichts von gemeinsamen Militäroperationen. Eine engere Zusammenarbeit mit Ihrem Volk widerspricht unserer Maxime, die Neutralität in diesem Sektor zu wahren. Wir müssen ablehnen. Wir haben uns entschlossen, weiterhin friedlich und selbständig die Geschicke unseres Volkes zu lenken. Leider müssen wir Ihren Vorschlag ablehnen. Endlich zeigen Sie Ihr wahres Gesicht! Wir werden unsere Partner niemals verraten! Ihre Waffen können zwar unsere Städte vernichten, unseren Willen jedoch werden Sie niemals brechen! SNEAKY: Momentan scheint dieser Vertrag durchaus gewisse Vorteile mit sich zu bringen. Wir sind geneigt Ihren Vorschlag zu akzeptieren. Zum richtigen Zeitpunkt kann eine Freundschaft einen enormen strategischen Vorteil darstellen. Wir haben unterzeichnet. Diese Kooperation wird unseren Feinden das Fürchten lehren. Der geballten Kraft unserer Welten wird sich keiner entgegenstellen können. Ein Bündnis zwischen unseren Welten scheint äußerst nützlich. Wir werden unsere Zusammenarbeit ausdehnen. Unter Ihrer Führung sollen unsere Völker in noch hellerem Glanz erstrahlen. Wir waren diesen Versagern ohnehin schon seit langem überdrüssig. Ihr Angebot macht uns das Aufkündigen dieses lästigen Vertrages noch einfacher. Sie haben unserem Volk weit weniger anzubieten als Sie glauben. Ein Handelsabkommen ist nicht notwendig. Freundschaft wird überbewertet. Überdies sind wir keine Freunde! Es wird zu keiner freundschaftlichen Beziehung zwischen uns kommen. Für unsere Kommandoeinsätze benötigen wir Ihre Truppen nicht! Wir werden weiterhin in Eigenverantwortung agieren. Ein Bündnis mit Ihnen ist genauso überflüssig wie Ihre Bemühungen uns vom Gegenteil zu überzeugen! Eine Mitgliedschaft? Sie machen sich lächerlich! Unsere Partner haben immer noch einen gewissen Wert für unsere Zwecke. Wir werden ihnen zum jetzigen Zeitpunkt treu bleiben. Sie haben Ihre Fähigkeiten erneut überschätzt. Dieses Unterfangen ist so nutzlos wie Ihr bitten um Gnade sein wird!

NOTHING_SPECIAL: Your conditions are acceptable. We are pleased to convey the new coordinates to our trading vessels. Our people reacted positive to your offer of friendship. The treaty is signed. Your offer has been examined by our military advisors and approved. The alliance offered corresponds completely to our feelings. The treaty is sanctioned. It is an honor to become part of your empire. Our worlds will grow further together. You've shown us we have new priorities now. Our old treaty is ended. These conditions are unacceptable. We cannot accept this treaty. The reaction of our people was everything but positive. Signing this treaty is not an option. Your offer was not able to withstand a test our military advisors came up with. Therefore, military co-operation will not come into being under these circumstances. An alliance does not lie the slightest within our goals. So unfortunately we must reject the offer. Why should we join you? We do not desire a membership with you at this time. What gave you this absurd notion we would betray our friends on your account? Why do you drives us into war? We will throw everything we've got at you. You will never triumph! FINANCIAL: We look forward to lucrative trade opportunities with your people. The deal is signed. We are sure this new friendship treaty wil be profitable to both sides. With this co-operation treaty we can clearly reduce our military expenses. We accept! The financial advantages this alliance would bring cannot be ignored. From now on we are allies. Our analysts are convinced of the positive effects on our economic system which would result from membership. We will join you. You are of higher value to us then our past contracts. We accept your offer. The value of such an agreement is not worth the trouble. We won't accept this deal. The financial return of such an agreement is more then disputed, according to our experts. We cannot accept this treaty. We don't see any reason we should carry the costs of joined military operations. We do not need a co-operation treaty. An alliance with you equals a financial catastrophe. The offer was unanimously rejected. We are not in the slightest enticed to consider a membership with you. We will remain self-sufficient! Betraying our partners would simply cost us too much money as it is! No deal! We just tripled our military defense budget. You don't stand a chance! WARLIKE: All profits from this trade relation will help us directly with our troop support costs. We accept. There is nothing wrong with having powerful friends. We are proud to call you friends. This co-operation will significantly increase the battle strenght of our forces! Our armada is ready. The new power which will result from this alliance will be unmatched! Nobody will be able to stop us. We are honored to become part of your armed forces. We join your empire at once! Our former partners have lost most of their previous strenght. They've become weak! We will no longer follow them. We will not sign any trade agreement. You must first earn our confidence! We are not your friends! Our armed forces are not dependant on your auxiliary troops! This pact is an insult! This alliance will forever remain a dream to you! If we decide to annex your territory, we will simply take it! This offer is a joke! I advise you to keep such bribery to yourself! You won't like the consequences! Our rage will punish you for your impudence! You won't survive long enough to regret your mistake. FARMER: We accept your suggestion. May both our peoples flourish with the wealth gained. Our friendship will inspire further development of our worlds. This pact will contribute to the safety of both parties! We are happy to welcome you as our newest ally. This offer corresponds exactly to our expectations. We welcome the opportunity to become part of your people. From this moment on, we will step jointly into the future. Your offer is too enticing to reject. We can manage our finances excellently without such a treaty. A friendship treaty is not conceivable at this moment. We are capable enough to defend ourselves. We are not interested in this pact. We see no reason for such an alliance. We are quite content with our present situation. Our people have always stood on their own two feet. We prefer to remain independent. We remain loyal to our partners. Apparently not everyone follows this principle! We will hold no grudge against your people but we will defend ourselves with any means necessary. INDUSTRIAL: We are quite interested in an economic relationship between our worlds. our industry needs a steady supply of resources. From our point of view nothing stands in the way of friendlier relations. Our most prominent arms companies agreed to a military co-operation. Our fleet is available for joined maneuvers. This alliance will allow our industry to continue to expand. The treaty is accepted at once. Our productivity will increase to a point where to this day we were only able to dream off. Our people are ready to join you. We will probably reconsider our contracts in light of what you offered. Our people know how to support themselves. We have no interest in an economic partnership. We hive no time for such useless agreements. We are quite able to substantially increase our troop contingents in a short period of time. We do not need a military pact with your people. Our production cannot be considerably increased by such an alliance. We will not sign it. With all due respect, we didn't agree to a membership! We will determine our own future. We don't know how you handle your contracts, but we take our contractual obligations seriously. Even if you had thought you had a tiny chance in sabotaging the potential of our military industry, you will soon learn what a fatal mistake you made. You must deal with the consequences when you inevitably shall fail. SECRET: Our sources tell us to expect profits to come from such an arrangement. We accept. This friendship treaty could develop to the advantage of both sides. You can convey our agreement. We have studied your fleet strenght for a long time. We came to the conclusion that our militaries complement each other quite well. We've signed the co-operation treaty. This alliance will expand our influence substantially. At the moment nothing speaks against us signing this deal. Membership in your empire would continue to improve our position in the sector. We will join you. Our partners will never learn why our treaties were cancelled. We know all about your trade momevements. They pose no interest to us. Why should we call you friends? We don't need any friends! A large fleet is not the only way to secure dominance in this quadrant. Your request is rejected. Our influence is cleary already larger than yours. Such an alliance is not advantagous to us. We will continue to operate self-sufficiently. A membership right now is completely out of the question! Our intelligence services had to work hard for this partnership. We will simply not risk breaking it. We expected your declaration of war. Your troops wil fail. RESEARCHER: This agreement will help us increase our research budget. We accept. A friendship agreement is the next logical step to intensify our partnership. We accept. Through this co-operation, we will be able to divert our attention to more important projects. Many historic breakthroughs were the result of scientists who decided to collaborate with other scientists. We agree to this alliance with joy in our hearts. The possibilities of a membership and the accompanying union of our research departments are endless! We will join you. Our present partnership does not help our people advance. We will probably direct ourselves to others. Our budgets are perfectly sufficient at the moment. We don't need economic relations with you. We have more important things to do then bother ourselves with insignificant friendship treaties. The technological superiority of our ships makes such an arrangement unnecessary. Our government is not aiming for closer co-operation with your people. The alliance is rejected. We are not yet ready to share all of our knowledge with you. We like to remain independent for the time being. Our progress and prosperity were not gained by betrayal. It apparently escaped you that we are extremely advanced in more areas then just the civilian area. Whatever you believe, you are doomed to failure! PRODUCER: It is a joy to trade our resources with you. Cheers to a productive partnership! This treaty has been a long time overdue. It clarifies that our partnership exceeds bare trade relations by far. Your co-operation suggestion is already accepted. We hope it will further stabilize this sector. yes, the co-operation of our worlds should intensify. An alliance is exactly what is needed. A membership is quite worthwile for our people. We are pleased to communicate to you that the offer is accepted. Their offer was not easily rejected. May our new relationship be more productive. My people live in abundance. A trade agreement is not desirable. We believe we do quite without such an agreement. Military collaboration is not conceivable at this moment. We must reject your proposal. An alliance with your people? We do not strive for such close collaboration at this time. Our government must reject. Our people are quite fond to be in a position where we control our own fate. We will not join you. We are not the type to treat our partners with betrayal. Now we know what to expect of you. We will use all our resources to clarify the consequences of your mistake! Prepare yourselves for total annihilation of your troops! PACIFIST: May this represent the beginning of a long peaceful relationship between our worlds. It is a joy to sign this trade agreement. There is no higher goal then peace. This friendship treaty will in the long-term contribute to securing peace in this part of the galaxy. This co-operation will further stabilize this sector. Let us secure the peace together. This alliance will shine as a bright example. After us many more races will follow! We have decided to completely join your empire. This way war will never again afflict our people. Peace means nothing to our partner. We are clearly far more in harmony with your people! Our government has no interest in such an agreement. It would wrong us. WE do not seem to pursue the same interests. We cannot discuss a friendship treaty at this time. We do not care for military co-operation, if it would only serve the security of our borders nominally. Joint military operations are out of the question. A closer collaboration with your people contradicts our goal to preserve neutrality in this sector. We must decline. We decided to continue to the process of peace independently with the skills of our people. Unfortunately we must decline your proposal. At last you show your true face! We will never betray our partners! Your weapons can destroy our cities, but you will never break our spirits! SNEAKY: At the moment this deal seems to bring certain advantages with it. We are inclined to accept your proposal. At the right moment, a friendship treaty can represent an enormous strategic advantage. We accept. This co-operation will teach our enemies to fear us. None will be able to withstand the combined strenght of our worlds. An alliance between our worlds seems extremely useful. We will extend our co-operation. Under your leadership our people will shine in a greater light. We were already tired of their failures. Your offer makes terminating this troublesome treaty all the easier. We believe you have far less to offer us then we you. A trade agreement is therefore unwise. Frienship is overrated. Further, we are not friends! There will be no friendship treaty between us. We do not need your troops. We will continue to act on our own. We are not convinced an alliance with you would benefit us when your actions speak the opposite! A membership? That's ridiculous! Our partners still have their uses for the moment. We will remain faithful to them at this time. I see you have overrated your own abilities again. This venture is as pointless as your requests for mercy will be!