Schiffsaufgaben / Schiffseigenschaften

Alle Diskussionen über Schiffe werden in diesem Bereich ausgetragen
Benutzeravatar
Mentat
Offizier
Offizier
Beiträge: 217
Registriert: Donnerstag 12. Januar 2006, 17:45

Schiffsaufgaben / Schiffseigenschaften

Beitrag von Mentat » Montag 30. Oktober 2006, 03:48

Hier kommen alle Vorschläge zu möglichen Schiffsaufgaben rein.
Bitte keine Kommentare vor Abschluss der Listen.

Danke

Mentat

EDIT: Diskussion, Fragen usw. werden nun erwartet!
Zuletzt geändert von Mentat am Mittwoch 15. November 2006, 22:20, insgesamt 1-mal geändert.
"It is by will alone I set my mind in motion"

Benutzeravatar
Mentat
Offizier
Offizier
Beiträge: 217
Registriert: Donnerstag 12. Januar 2006, 17:45

Beitrag von Mentat » Montag 30. Oktober 2006, 03:50

I.) Schiffsaufgaben

Korsar / Raider
Schiffe mit dem Attribut Korsar sind bestens geeignet für Überfälle auf Konvois, sowie Raubzüge in Grenzgebieten und Feindesland. Schiffe mit diesem Attribut können nicht grösser sein als die Zerstörer Klasse (Schwere Zerstörer sind damit ausdrücklich nicht gemeint). Die Eigenschaft Korsar erhöht die Effizienz bei Überfällen um 20%.

Patrouillenschiff / Patrolship
Schiffe mit dem Attribut Patrouillenschiff können nicht grösser seine als die Schwere Zerstörer Klasse. Die Eigenschaft Patrouillenschiff erhöht die Effizienz der Scanstärke bei Grenzschutz- und Patrouillenflügen um 20%, wenn sich das Schiff in einem kontrollierten System aufhält.

Assaultschiff / Assaultship
Das Assaultschiff ist eine mittelgrosse Schiffklasse (Kreuzer und Angriffskreuzer), die speziell für planetare Angriffe ausgestattet wurde. Ein Assaultschiff erhält einen Verteidigungsbonus von 20% gegen planetare Verteidigungssysteme und orbitale Waffenplattformen. Da sein Zielerfassungssystem auch gut geeignet ist um Bodenverteidigungen zu erfassen, verursacht es auch 20% mehr Schaden an feindlichen Bodentruppen. Zusätzlich erhalten befreundete Bodentruppen einen Kampfbonus von 20%, wenn sie von einem Assaultschiff unterstützt werden.

Nahkampfschiff / Dogfighter
Der Dogfighter ist eine schnelle kleine Schiffsklasse, die für die Jagd auf andere kleine Schiffstypen im Nahkampf optimiert ist. Dies resultiert in einem 20% Treffer- und Schadensbonus gegen kleine Schiffstypen. Dogfighter werden durch keine Art von Taktik kleiner Schifftypen (z. B. Wolfsrudel, Formationen, Schwarmangriffe) beeinflusst, mit Ausnahme des Kamikaze Angriffs. Der Nachteil der Dogfighter ist ein Verteidigungsmalus von 20% gegen mittlere und grössere Schiffsklassen.

(Anti-)Nahkampf Zerstörer / Dogkiller
Der Dogkiller ist eine mittelgrosse Schiffsklasse, dessen Aufgabe die Zerstörung von kleinen Schiffstypen ist. Dies resultiert in einem 20% Treffer- und Schadensbonus gegen kleine Schiffstypen. Eine mittlere Manövrierbarkeit ist für diese Aufgabe ausreichend, denn der Vorteil der Dogkiller liegt in den Torpedo- und Strahlenwaffentürmen, die in jede Richtung feuern können. Der Nachteil der Dogkiller ist ein Verteidigungsmalus von 20% gegen mittlere und grössere Schiffsklassen.

Kommando-Schiff / Commandship
Von den Kommando-Schiffen aus werden alle Vorgänge während einer Weltraumschlacht koordiniert. Sie stellen praktisch das Herz und Rechenzentrum einer Flotte dar. Damit diese Schiffe in einer Schlacht nicht so einfach vom Feind zerstört werden können, sind sie mit besonders starken Schilden ausgestattet. Schiffe mit der Kommando Eigenschaft erhöhen die Trefferquote aller Schiffe in einer Flotte (Der Bonus ist nicht kummulativ).

Flagg-Schiff / Flagship
Ein Flagg-Schiff koordiniert wie ein Kommando-Schiff alle Vorgänge während einer Weltraumschlacht. Es stellt aber zusätzlich das mächtigste Schiff einer Flotte dar. Damit diese Schiffe in einer Schlacht nicht so einfach vom Feind zerstört werden können, sind sie mit besonders starken Schilden ausgestattet. Schiffe mit der Flagg-Schiff Eigenschaft erhöhen die Trefferquote aller Schiffe in einer Flotte(Kumulativ mit einem eventuellen Kommando-Schiff Bonus). Wird ein Flagg-Schiff in einer Schlacht jedoch zerstört, hat das sehr negative Auswirkungen auf den Verlauf dieser Schlacht.

Blockadeschiff / Blockadeship
Schiff mit der Blockade Eigenschaft eignen sich besonder um die Wirtschaft in einem System lahmzulegen, und jegliche Waren Ein- und Ausfuhr zu unterbinden. In Verbindung mit Raiderschiffen kommt es im Fall einer erfolgreichen Blockade auch zu einem Vorteil bei Raubzügen und Überfällen. Durch eine Blockade kommt es zu folgenden Effekten im System, +80% auf Raiding Operations; Keine Einnahmen aus dem System für das blockierte Imperium; Keine Form von Resourcen oder Warenhandel; Ein Moralmalus von -2 für die Bevölkerung in dem System.

Forschungsschiff / Sciencevessel
Schiffe mit dieser Eigenschaft sind besonders für Forschungs und Deepspace - Missionen geeignet. Der Vorteil von Schiffen mit der Eigenschaft Forschung sind exzellente Sensoren und hohe eine Reichweite (+1 Scan-Reichweite und +1 Reichweite). Zusätzlich schaffen Forschungsschiffe, abhängig von der aktullen Technologiestufe und des beobachteten Phenomens jeweils einmalig eine gewisse Anzahl an Forschungspunkten.
Zuletzt geändert von Mentat am Sonntag 4. Februar 2007, 07:26, insgesamt 1-mal geändert.
"It is by will alone I set my mind in motion"

Benutzeravatar
Kiffex
Senior Kadett
Senior Kadett
Beiträge: 46
Registriert: Freitag 29. Dezember 2006, 12:48

Flagg Schiff

Beitrag von Kiffex » Samstag 3. Februar 2007, 16:46

Hab da ne idee zu nem flagg schiff.

Also Flagg schiff.

Wie wäre es wenn jeder Spieler einer Major Race ein schiff auswählen könnte welches als Flagschiff fungiert die könnte auch immer geändert werden wen z.B der Spieler wieder ein neues Besseres Schiff bauen könnte.
Dieses Schiff hatte den Bonus das es mehr Schilde, Waffen, Panzerung hat als ein schiff der gleichen klasse.
Und das vieleicht eine Flotte in der sich das Schiff befindet auch mehr erfahrungspunkte hat in einer schlacht als eine flotte ohne Flagg schiff.

Also der wichtigste punkt wäre das der Spieler selber sich das schiff auswählen kann. Also es könnte auch ein schwächeres schiff der Flotte sein.
Data: "Captain, es gibt eine grundlegende und sehr wertvolle Aussage in der Wissenschaft, sie ist ein Zeichen von Weißheit und lautet: Ich weiß es nicht."
(Illusion oder Wirklichkeit / Where Silence Has Lease)

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6947
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Beitrag von Malle » Samstag 3. Februar 2007, 16:57

Ich weiß nicht, ob ne Farscape-Class wirklich als Flaggschiff zugelassen werden sollte. So ein Schiff hat ja auch ne gewisse Bedeutung als zentrale Anlauf- und Kommandostelle im Kampf. Ich denke die Lösung mit einer extra Klasse Flagship wie es momentan der Fall ist, ist mehr als ausreichend ;)

Ein Flagschiff pro Klasse is auch ne Möglichkeit, aber man hat ja sowieso noch die Möglichkeit über die Zusatzschilde und -bewaffnung ne Art Flaggschiff in ner Werft zu kreiieren, von daher brauchen wir da nicht noch'n extra Label für denk ich mal.

Benutzeravatar
Kiffex
Senior Kadett
Senior Kadett
Beiträge: 46
Registriert: Freitag 29. Dezember 2006, 12:48

Beitrag von Kiffex » Samstag 3. Februar 2007, 18:51

Also das mit der Extra Klasse für Flagschiffe find ich keine so gute lösung weil es ja nur ein Flagschiff pro Rassen geben sollte.
Und die jetzige Klasse die als Flagschiff eingesetzt ist ist ja nicht das einzige dieser klasse bis jetzt gibt es Ja zwei davon und eins ist das Flagschiff.

Oder hab ich das jetzt falsch verstanden?

Warum ich es besser finde das man sich selbst das Schiff aussuchen kann ist das man auch wenn man mit der ersten Techstufe anfängt und schon eine flotte von Tech 1 bis z.B Tech 2 hat dann auch ein Flagschiff haben kann ohne zu warten bis man ca tech 9 erreicht hat um ein schiff der entsprechenden Klasse zu bauen.
Data: "Captain, es gibt eine grundlegende und sehr wertvolle Aussage in der Wissenschaft, sie ist ein Zeichen von Weißheit und lautet: Ich weiß es nicht."
(Illusion oder Wirklichkeit / Where Silence Has Lease)

Scav
Offizier
Offizier
Beiträge: 205
Registriert: Donnerstag 14. September 2006, 11:28
Kontaktdaten:

Beitrag von Scav » Samstag 3. Februar 2007, 19:07

es gibt ja ingame eine funktion mit der man ein schiff zum flagschiff amchen kann

es gibt in startrek z.B. viele flotten und jede flotte wird von einem flagship kommandiert,

die generelle klasse der flagship ist eigentlich die des super schlachtschiffes
Wenn der Vorhang fällt
sieh hinter die Kulissen
die Bösen sind oft gut
und die Guten sind gerissen
Geblendet vom Szenario erkennt man nicht
die wahren Dramen spielen nicht im Rampenlicht

Aka: DBW Immartalis

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6947
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Beitrag von Malle » Samstag 3. Februar 2007, 19:20

kiffex, klar was du meinst, die Santa Maria war ja auch "Flaggschiff" von Kolumbus 3er Flotte damals 1492, aber das sind ja keine Flaggschiffe im Vergleich zu dem was man sich so vorstellt davon. Aber davon abgesehen, gibt es ja normale Kommandoschiffe ab Tech 3-4 und die haben ja auch kleinere Boni wie Flaggschiffe das haben. So gesehen, könntest du die in Gedanken umbenennen zu einem Flagschiff, aber ein richtiges solches Schiff gibts erst ab Tech 9 normalerweise.

Man könnte sich hier überlegen, ob man ein richtiges Spezialschiff erlaubt aus einem normalen Duluth-Kommandoschiff zu machen. Ich stelle mir so gemoddete Porsche oder Nascars vor (oder die SSDs aus Starwars), mit extrem-Tuning und wasweißich verdoppelter/vervierfacht/verachtfachter(?) Schiffsgröße und -länge. Also so n richtiger Brummer quasi. Behemoth-Klasse wie bei Wing Commander 3 oder der Todesstern.

so was wäre allerdings ja denkbar, also kein Serienschiff, sondern ein Spezialschiff (eine extra Spezialschiffkategorie), welche(s) man sich im Designmenu selbst von Grund auf neu zusammenstellen kann (Grundgerüst sind alle möglichen baubaren Kommandoschiffe) und je nach Tech zusammenbastelt.
Also eine Kategorie, die immer wieder "überschrieben" werden kann von einem neuen Design/Schiff, d.h. das jeweils alte Superschiff kann danach nimmer gebaut werden, oder falls sich die neue Variante als untauglich herausstellt, die alte wieder als "aktuell baubare" reingemacht werden kann. Sollte programmiertechnisch eine zusätzliche "Klasse" bedeuten (Klasse:Spezialschiff) und das Design an sich eben drastisch Arbeit weil man muss ja in gewissem Maße einen "Hash-Wert" haben, ob das vom User zusammengestellte Dingsda (wie die Spezialpizzen bei Pizza Tycoon) auch Sinn macht und das müsste das Programm erstmal checken, darüber hinaus die nötigen Designelemente freischalten (gut wäre in dem Fall der Shipeditor in abgespeckter Form in-game jeweils für die anvisierte Kommandoschiffklasse).

Solch eine "Aktion" würde sehr zeit- und kostenintensiv sein und auch mit hoher Wahrscheinlichkeit Fehler im Design produzieren, welche das Schiff verwundbar oder fluguntauglich machen.

So was wäre die Idee des Serienschiffupgrades nochmal weitergedacht und würde mir sicher Spaß machen, aber ich weiß nicht, ob und wann das mal ernsthaft angedacht wird weil momentan is die KI-Programmierung wichtiger..

Benutzeravatar
Kiffex
Senior Kadett
Senior Kadett
Beiträge: 46
Registriert: Freitag 29. Dezember 2006, 12:48

Beitrag von Kiffex » Samstag 3. Februar 2007, 22:38

Also wenn es so ist wie Scav es geschrieben hat ist es ja eh schon soweit eingebaut ins Spiel.
Dann einfach mal sehen was die zukunft so bringt und welche ideen noch kommen werden und welche eingebunden werden.
Data: "Captain, es gibt eine grundlegende und sehr wertvolle Aussage in der Wissenschaft, sie ist ein Zeichen von Weißheit und lautet: Ich weiß es nicht."
(Illusion oder Wirklichkeit / Where Silence Has Lease)

Benutzeravatar
Sir Pustekuchen
Administrator
Administrator
Beiträge: 4181
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 16:46
Kontaktdaten:

Beitrag von Sir Pustekuchen » Sonntag 4. Februar 2007, 18:44

Ja, bis jetzt ist das schon soweit eingebaut. Man kann also ein Schiff zum Flagschiff ernennen. Dadurch bekommen alle Schiffe in einem Kampf, an dem auch das Flagschiff beteiligt ist, einen gewissen Bonus. Zur Zeit kann man noch jedes Schiff zum Flagschiff ernennen. Vielleicht wird dies irgendwann nochmal geändert. Nachteil ist: Sollte das Flagschiff zerstört werden, so bekommt das jeweilige Imperium einen gehörigen Moralmalus. Wie hoch der aussehen wird kann ich jetzt noch nicht sagen. Beim Klingonen könnte er sich aber in der Nähe von -10 Moral für jedes System auswirken.

Orco
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 481
Registriert: Montag 29. Oktober 2007, 11:21

Re: Schiffsaufgaben

Beitrag von Orco » Dienstag 18. Dezember 2007, 03:40

Nahkampfschiff / Dogfighter
Der Dogfighter ist eine schnelle kleine Schiffsklasse, die für die Jagd auf andere kleine Schiffstypen im Nahkampf optimiert ist. Dies resultiert in einem 20% Treffer- und Schadensbonus gegen kleine Schiffstypen. Dogfighter werden durch keine Art von Taktik kleiner Schifftypen (z. B. Wolfsrudel, Formationen, Schwarmangriffe) beeinflusst, mit Ausnahme des Kamikaze Angriffs. Der Nachteil der Dogfighter ist ein Verteidigungsmalus von 20% gegen mittlere und grössere Schiffsklassen.

(Anti-)Nahkampf Zerstörer / Dogkiller
Der Dogkiller ist eine mittelgrosse Schiffsklasse, dessen Aufgabe die Zerstörung von kleinen Schiffstypen ist. Dies resultiert in einem 20% Treffer- und Schadensbonus gegen kleine Schiffstypen. Eine mittlere Manövrierbarkeit ist für diese Aufgabe ausreichend, denn der Vorteil der Dogkiller liegt in den Torpedo- und Strahlenwaffentürmen, die in jede Richtung feuern können. Der Nachteil der Dogkiller ist ein Verteidigungsmalus von 20% gegen mittlere und grössere Schiffsklassen.
Der uterschied zwischen den aufgaben ist doch recht irrelevant. Jetzt mal abgesehen von den jeweiligen bewaffnungen die den jeweiligen aufgaben zugewisen wird. Wäre diese unterteilung unsinn wenn es in beiden aufgaben bereichen gleichbewaffnete schiffe gibt da immer das besser wäre "Nahkampfschiff / Dogfighter" als das "(Anti-)Nahkampf Zerstörer / Dogkiller". Ein nahkampf spezialist dürfte genügen.

Ansonsten fällt mir kein zusatz zu diesen vorschlägen ein.

Benutzeravatar
Luther Sloan
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 826
Registriert: Samstag 7. April 2007, 14:48

Re: Schiffsaufgaben

Beitrag von Luther Sloan » Dienstag 18. Dezember 2007, 10:09

Du übersiehst dabei die unterschiedlichen Manöver- und Bauaspekte. Die Einsatzmöglichkeiten sind ganz andere und faktisch sind z.B. die Zerstörer nicht nur auf solche Nahkampf-kleinschiff-Mission beschränkt. Vielfalt ist zudem realistisch, zumal man ja in der Zukunft das noch weiter ausbauen kann. Du hast ja auch selbst die Bewaffnung als Argument angestoßen - das wäre ein qualifizierbarer Unterschied, der eine eigene Kategorie rechtfertigt.

Benutzeravatar
Sir Pustekuchen
Administrator
Administrator
Beiträge: 4181
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 16:46
Kontaktdaten:

Re: Schiffsaufgaben / Schiffseigenschaften

Beitrag von Sir Pustekuchen » Mittwoch 26. November 2008, 18:26

Nahkampfschiff / Dogfighter
Der Dogfighter ist eine schnelle kleine Schiffsklasse, die für die Jagd auf andere kleine Schiffstypen im Nahkampf optimiert ist. Dies resultiert in einem 20% Treffer- und Schadensbonus gegen kleine Schiffstypen. Dogfighter werden durch keine Art von Taktik kleiner Schifftypen (z. B. Wolfsrudel, Formationen, Schwarmangriffe) beeinflusst, mit Ausnahme des Kamikaze Angriffs. Der Nachteil der Dogfighter ist ein Verteidigungsmalus von 20% gegen mittlere und grössere Schiffsklassen.

(Anti-)Nahkampf Zerstörer / Dogkiller
Der Dogkiller ist eine mittelgrosse Schiffsklasse, dessen Aufgabe die Zerstörung von kleinen Schiffstypen ist. Dies resultiert in einem 20% Treffer- und Schadensbonus gegen kleine Schiffstypen. Eine mittlere Manövrierbarkeit ist für diese Aufgabe ausreichend, denn der Vorteil der Dogkiller liegt in den Torpedo- und Strahlenwaffentürmen, die in jede Richtung feuern können. Der Nachteil der Dogkiller ist ein Verteidigungsmalus von 20% gegen mittlere und grössere Schiffsklassen.

Der uterschied zwischen den aufgaben ist doch recht irrelevant. Jetzt mal abgesehen von den jeweiligen bewaffnungen die den jeweiligen aufgaben zugewisen wird. Wäre diese unterteilung unsinn wenn es in beiden aufgaben bereichen gleichbewaffnete schiffe gibt da immer das besser wäre "Nahkampfschiff / Dogfighter" als das "(Anti-)Nahkampf Zerstörer / Dogkiller". Ein nahkampf spezialist dürfte genügen.

Ansonsten fällt mir kein zusatz zu diesen vorschlägen ein.
Hier möchte ich Orco zustimmen. Der Unterschied ist ingame eigentlich nicht vorhanden. Es ist egal ob es ein Dogfighter oder ein Dogkiller ist. Man sollte da vielleicht noch etwas differenzieren. Habe aber auch keine richtige Idee. Dogkiller könnten vlt. nur einen Bonus gegen Dogfighter erhalten, mehr aber nicht. Dogfighter bekommen einen Bonus gegen kleine Schiffe, bekommen aber auch einen Malus gegen Schiffe die größer als kleine sind. Vielleicht hat irgendwer auch eine andere Idee.

Benutzeravatar
Lord111
Offizier
Offizier
Beiträge: 143
Registriert: Samstag 8. November 2008, 13:48

Re: Schiffsaufgaben / Schiffseigenschaften

Beitrag von Lord111 » Mittwoch 26. November 2008, 22:23

Hi,
ich glaube, es wäre besser, wenn man die charakteristika nicht an speziellen Schiffstypen festmachen würde via '+20% X gegen das, -20% Y gegen das'. Das würde Optionen in der Schlacht selbst eliminieren und den militärischen Teil stark in Richtung Strategiekarte (Schiffsbau) verschieben. In einem fiktiven, extremen Szenario dieses Konzepts würde man praktisch nur einer Art Filmsequenz zusehen, weil ja die Rollen und Aufgaben schon vordefiniert sind.

Wenn man statt diesen Charakteristika (Dogfighter, etc.) aber eine sinnvolle Umgebung schafft, wie zum Beispiel die 'Größe = 0-3' oder die Geschwindigkeit des anvisierten Schiffes bei der Trefferwahrscheinlichkeit mitberechnet wird (vor allem bei Torpedos) kann man viele taktische Optionen in die Hände des 3D Schlachtsimulators einbetten.

KEINE MACHT DEN STEIN-SCHERE-PAPIER STRATEGIEKARTEN-ADMIRÄLEN!
Die Entscheidung sollte der Spieler bei der Schlacht mit seinen Ideen herbeiführen, nicht schon vorher mit Berechnungen auf Grund von statistischen Wahrscheinlichkeiten!

EDIT:
P.S.: Da sich ja alle Bereiche von Bote schließlich an einem Schnittpunkt treffen - der Weltraumschlacht - ist dieser Schnittpunkt gerade der wichtigste Punkt. Damit man hier möglichst bald ein ordentliches, intensives Balancing machen kann - was ja sehr lange dauern wird - möchte ich vorschlagen, möglichst früh an die Implementierung von 2/3D Schlachten zu denken. Je früher man anfangen kann, die konkreten Schlachten mal durchzuspielen, desto besser gebalanct werden die Schiffe am Ende sein. (Und ich habe ein bischen den Eindruck, [und das soll keine Kritik sein] dass das Balancing und das ganze Kampfkonzept [Feuerwinkel, Wirkungsweise der Waffen etc.] noch in den Kinderschuhen steckt.
Man sollte nie vergessen, dass der Spieler
a) den einfachsten Weg gehen wird, also immer die gleichen Taktiken und effizientesten Flotten(kombinationen). Das kann dann zu äußerst ermüdenden 'Endlosschleifen' im Single und Multiplayer führen
b) auch sehr kreativ sein kann und daher jegliche flaws im balancing ausnutzen wird (siehe bei Botf nur ein Beispiel: Bau und gleichzeitiges Upgrade von Außenposten; war sicher nicht so gedacht => Bug, kein Feature)
Daher Petition zur baldigst möglichen Implementierung eines Schlachtbildschirms sowohl als Development-Assistant als auch als Spieler.
Wer die Geschichte nicht kennt, ist verdammt, sie zu wiederholen.

Benutzeravatar
Stevko
Kadett
Kadett
Beiträge: 20
Registriert: Samstag 8. November 2008, 13:48

Re: Schiffsaufgaben / Schiffseigenschaften

Beitrag von Stevko » Donnerstag 27. November 2008, 14:45

Hallo, mein Background als Spieler kommt aus dem RTS-Genre, ich möchte in einem Szenario andeuten, was RTS mit Dogkillern zu tun hat :wink:

Ein Einbau von Kommando, Blockade, Assaultschiffe etc. würde imho die Möglichkeiten erweitern, taktische Vielfalt usw.
Aber ich möchte zur Vorsicht mahnen, was diese "Anti"einheiten betrifft.

Szenario: Als Spieler würde ich versuchen die Boni miteinzuberechnen. Daher beim Bauen der Flotte darüber nachdenken, wieviele Dogfighter mir entgegengeschickt werden können, um einen entsprechenden Anteil an Dogkillern zu bauen. (Falls dieses Prinzip auf die mittleren Schiffe umgelegt wird, dann "Kreuzerkiller-killer" usw.) Ich glaube die Vorteile von "kleinen, wendigen" Schiffen würde nicht mehr so betrachtet werden, was sie einem an taktischen Möglichkeiten in der Schlacht bringen, sondern eher welcher Typ gegen welchen Typ verwendet werden kann?

Diese Art zu denken, ist mir sehr gut bekannt, eben aus der Real-Time-Strategy.
Aber soll der "Fighter/Killer-anteil" eine Schlacht vorentscheiden, oder taktische (Fehl)entscheidungen den Sieg bringen?
Fussball ist wie Schach, nur ohne Würfel!

Benutzeravatar
Sir Pustekuchen
Administrator
Administrator
Beiträge: 4181
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 16:46
Kontaktdaten:

Re: Schiffsaufgaben / Schiffseigenschaften

Beitrag von Sir Pustekuchen » Donnerstag 27. November 2008, 17:28

Na bis jetzt bringen beide Eigenschaften nur einen Bonus gegen kleine Schiffe und einen Nachteil gegen große Schiffe. Also entweder ich baue eine Schiffsklasse, z.B. kleine Schiffe die nochmal einen Bonus gegen große Schiffe bekommen, dafür aber einen Nachteil gegen kleine Schiffe haben, oder ich baue kleine Schiffe, die einen Bonus gegen kleine haben, dafür den Nachteil gegen große. Bis jetzt haben wir 2 mal die zweite Möglichkeit. Das heißt wir haben zweimal einen Dogfighter. Ich würde da aber gern einen Dogfighter haben und einen Bigkiller, also kleine Schiffe mit wenig Beams, dafür aber starker Torpedobewaffnung.

Als Dogkiller sehe ich eher mittlere oder noch größere Schiffe, die einen Bonus gegen kleine wendige Schiffe haben, z.B. durch mehr Beams. Dafür haben sie aber einen Nachteil gegen andere große Schiffe. Es gebe dann drei Eigenschaften: Dogfighter, Dogkiller, Bigkiller. Ich denke so macht es immernoch Sinn. Man muss sich halt gut überlegen, was man für eine Flotte baut. Spionage kann sich dann wirklich auszahlen. Denn was bringt es mir, wenn ich zwar einen Haufen Bigkiller (Ja, blöder Name, da muss was besseres her) habe, der Gegner dies aber weiß und statt große Schiffe viele Dogfighter baut. Ich denke da bekommt man noch mehr Abwechslung rein. Bis jetzt baut mein einfach immer die stärksten und schnellsten Schiffe. Das würde dann nicht mehr gehen. Ich würde die Boni und Mali sogar noch gravierender ausfallen lassen als es jetzt eh schon ist. Nur zum Stein, Schere, Papier Prinzip sollte es nicht verkommen, wie hier schon mehrmals gewarnt wurde.

Antworten

Zurück zu „Ships“