Variable Siegbedingungen?

Wer Fragen zu Ingame-Angelegenheiten hat, der stellt sie bitte hier (viele Antworten befinden sich auch im Wiki: http://www.wiki.birth-of-the-empires.de)
Benutzeravatar
Revisor
Offizier
Offizier
Beiträge: 156
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 15:37

Variable Siegbedingungen?

Beitrag von Revisor » Samstag 22. Januar 2011, 13:12

Hallo zusammen!

Wahrscheinlich ist es eine blöde Frage(Ich habe sicher etwas nicht gelesen),aber sind die Siegbedingungen variabel ?
Als ich den Wiki-Artikel angefangen habe , hatte ich mir andere Zahlen aufgeschrieben und eingefügt als mein Spiel jetzt anzeigt.
Bsp. Diplomatie 47 oder 54 Verträge?

Benutzeravatar
Dennis0078
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2050
Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 21:05

Re: Variable Siegbedingungen?

Beitrag von Dennis0078 » Samstag 22. Januar 2011, 13:16

ja die Werte verändern sich mit der Anzahl der Runden.
In welchen Abständen oder nach welchem System kann ich leider nicht sagen.
Ist wohl für jede Siegbedingung anders.

Benutzeravatar
rainer
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2897
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 10:57

Re: Variable Siegbedingungen?

Beitrag von rainer » Samstag 22. Januar 2011, 13:59

Hallo Revisor, machst 'ne gute Arbeit im Wiki :)

... hab Dir da mal ein Bild dazugeladen und würde dann mal noch reinschreiben, was ich so zusammengesammelt habe. OK ?

Eigentlich hat sich Puste das ganz gut ausgedacht: Je nachdem, ob man mit mehr oder weniger Systemen spielt (STARDENSITY, MINORDENSITY) und -ich glaube- je nach Rasse varieren die Zahlen. Und je nach Spielverlauf passen sich die Zahlen nach oben, aber auch nach unten an.

Soweit ich weiß, ist Forschung = 10 fix. Zahl der Gegner ist nicht fix, ergibt sich aber aus dem Spiel (also 5 ohne Modding)

Anonymissimus
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 990
Registriert: Freitag 14. Mai 2010, 14:39

Re: Variable Siegbedingungen?

Beitrag von Anonymissimus » Samstag 22. Januar 2011, 15:45

Wobei zu erwähnen ist dass für ein einmal begonnenes savegame die Siegbedingungen, die beim Start eingestellt waren, sich nicht mehr ändern lassen wie das zB beim Schwierigkeitsgrad der Fall ist (d.h. es wird mitgespeichert und die aktuelle Einstellung in der bote.ini hat keine Auswirkungen) (warum eigentlich ?)
(Mit Hilfe von source-code hacking gehts dann aber doch ;))

Benutzeravatar
Sir Pustekuchen
Administrator
Administrator
Beiträge: 4181
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 16:46
Kontaktdaten:

Re: Variable Siegbedingungen?

Beitrag von Sir Pustekuchen » Samstag 22. Januar 2011, 16:20

Beim Schwierigkeitsgrad bin ich noch am Überlegen, ob man den nicht auch fest lassen sollte. Also einmal ein Spiel auf HARD begonnen, muss man es auch auf HARD durchziehen. Mit dem jetzigen System kann man eigentlich zu leicht betrügen. Auf BABY anfangen und kurz vor Schluss auf IMPOSSIBLE stellen. Dann sagen man hat es auf unmöglich geschafft. Das sollte nicht so leicht gehen.

Benutzeravatar
rainer
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2897
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 10:57

Re: Variable Siegbedingungen?

Beitrag von rainer » Samstag 22. Januar 2011, 17:11

meine Meinung: Wer so betrügt, betrügt hauptsächlich sich selbst. Andererseits ermöglicht ein offener Schwierigkeitsgrad, ein Spiel weiterzuspielen und nicht neu anfangen zu müssen.
Das gleiche mit Siegbedingungen - wenn ich weiterspielen möchte, aber nicht kann, weil kurz vor Ende (was auch immer..ich nehm mal 10 Forschungsstufen), dann ärgere ich mich :wink: und wäre froh, wenn ich diese Siegbedingung ausschalten könnte.
... das war (m)eine Meinung (Singleplayer)

Anonymissimus
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 990
Registriert: Freitag 14. Mai 2010, 14:39

Re: Variable Siegbedingungen?

Beitrag von Anonymissimus » Samstag 22. Januar 2011, 18:43

Sir Pustekuchen hat geschrieben:Beim Schwierigkeitsgrad bin ich noch am Überlegen, ob man den nicht auch fest lassen sollte. Also einmal ein Spiel auf HARD begonnen, muss man es auch auf HARD durchziehen. Mit dem jetzigen System kann man eigentlich zu leicht betrügen. Auf BABY anfangen und kurz vor Schluss auf IMPOSSIBLE stellen. Dann sagen man hat es auf unmöglich geschafft. Das sollte nicht so leicht gehen.
Was ist das denn für ne Logik ?
Mit den Siegbedingungen hab ich mich zuerst sehr geärgert weil ich dachte ich kann gar nicht mehr weiter mit dem selben savegame. Da sollten die default Einstellungen besser alle auf "deaktiviert" lauten. Ohne hacking-knowhow ist man an der Stelle aufgeschmissen. Zumal ja auch noch der Eindruck erweckt wird sie ließen sich hinterher ändern.
Beim Schwierigkeitsgrad hab ich kein prob damit zuzugeben wenn es am Anfang nur EASY oder NORMAL war und später auf IMPOSSIBLE hochstellen zu können is nützlich.

Benutzeravatar
Dennis0078
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2050
Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 21:05

Re: Variable Siegbedingungen?

Beitrag von Dennis0078 » Sonntag 23. Januar 2011, 08:01

hmm ich finde es eigentlich ganz gut so. So hat der KI auch mal ne Chance zu gewinnen.
So macht man ja immer die Siegbedingung aus, welche ein gerade gefährlich wird.
Außerdem besitzen die verschieden Rassen ja unterschiedliche Eigenschaften und können somit bestimmte Siegbedingungen nur sehr schwer gewinnen.
Ich denke mal es muss noch mehr ausbalanciert werden. Die Einzellehnen Siegbedingungen im zueinander.
Dazu brauchen wir aber Werte von Aktuellen Spielen.
Günstig sind welche kurz vor Ende es Spiels und mitten im Spiel.
Für den KI fehlen aber auch noch Eroberung und Forschung.

Ich habe den Verdacht das das Spiel schnell langweilig wird, wenn man ständig an den Randbedienungen manipuliert. Man stell sich das immer so ein wie man es gerade braucht und gewinnt immer.

Benutzeravatar
rainer
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2897
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 10:57

Re: Variable Siegbedingungen?

Beitrag von rainer » Sonntag 23. Januar 2011, 10:13

Dennis0078 hat geschrieben: Dazu brauchen wir aber Werte von Aktuellen Spielen.
Günstig sind welche kurz vor Ende es Spiels und mitten im Spiel.
für die Meldung hier eine Schablone - vielleicht hilfreich...spart Tipparbeit: (Gespielte Rasse, Schwierigkeitsgrad, Rundenzahl, Was Zahl Wir Bester)

Khayrin Easy Runde 111
Auslöschung alle Gegner auslöschen 5
Diplomatie: Verträge 19 2 4
Eroberung: Systeme 34 2 2
Forschung: Spezialforschungen 10(fix) 3 3
Schiffskampfsiege: Siege 50 4 4
Geheimdienst: Sabotageaktionen 250 0 10

(m)Eine Übersicht gibt es unter http://birth-of-the-empires.de/wiki_fil ... tistik.xls.

Benutzeravatar
rainer
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2897
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 10:57

Re: Variable Siegbedingungen?

Beitrag von rainer » Sonntag 23. Januar 2011, 14:16

im Wiki http://birth-of-the-empires.de/wiki/ind ... edingungen steht auch schon einiges zu Siegbedingungen

Benutzeravatar
Dennis0078
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2050
Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 21:05

Re: Variable Siegbedingungen?

Beitrag von Dennis0078 » Sonntag 23. Januar 2011, 16:23

hallo Rainer
kannst du dein Stand und dein Link nochmal übertragen in den andern Thread, dann kann hier weiter diskutiert werden.

Benutzeravatar
rainer
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2897
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 10:57

Re: Variable Siegbedingungen?

Beitrag von rainer » Sonntag 23. Januar 2011, 17:20

erledigt - bitte die Daten unter http://birth-of-the-empires.de/phpBB3/v ... f=4&t=1548 sammeln.

Der Stand steht schon in der Excel-Übersicht, den hatte ich schonmal von Dir, Dennis

Benutzeravatar
Vuto
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 515
Registriert: Donnerstag 15. Juli 2010, 17:04

Re: Variable Siegbedingungen?

Beitrag von Vuto » Dienstag 25. Januar 2011, 00:32

Hallo,
ich finde die Schwierigkeit und auch die Siegbedingungen sollten frei wählwar sein, da muss man Niemanden bevormunden.
So wie die Einstellungen jetzt sind, fehlt aber auf jeden Fall ein großes Warnschild, dass nichts mehr veränderbar ist.

In meinem letzten Spiel (siehe Datensammlung) musste ich irgendwann aufhören zu forschen, um nicht versehentlich zu gewinnen.
Danach wurde das Spiel noch richtig spannend, das hätte ich verpasst, wenn ich "gewonnen" hätte. :roll:
Ich würde der KI durch die Siegbedingungen gerne die Chance geben zu gewinnen, aber über meinen Sieg möchte ich lieber selbst entscheiden.
Genauso stelle ich die KI gerne mal im Laufe des Spiels stärker, ich will kein neues Spiel anfangen müssen wenn ich am Anfang zu vorsichtig eingestellt habe.

Hat der Schwierigkeitsgrad und vorallem die verschiedenen Densitys Einfluss auf die Siegbedingungen?
Ich hätte es zb nicht geschafft wie Dennis0078 auf Normal in 221 Runden mit den Khayrin 23 Verträge zu schließen
und das auch noch mit nur 19 Schiffskampfsiegen.
Bin ich zu schlecht, oder habe ich einfach zu wenige Minors eingestellt? :oops:


Alpha 6 gefällt mir bisher sehr gut, weiter so!

Benutzeravatar
Dennis0078
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2050
Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 21:05

Re: Variable Siegbedingungen?

Beitrag von Dennis0078 » Dienstag 25. Januar 2011, 05:30

naja das war auch Glück im Start
da zwei Minors vorhanden mit den ich gleich Handeln konnte.
Hatte meine Forschung zuerst für 5 Arbeitskräfte erhöht, bei den Minorsystemen kamen sehr viele dazu.
konnte jede Runde den Hanuhr 5000 abfordern und somit andere locker einkaufen.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6947
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Variable Siegbedingungen?

Beitrag von Malle » Donnerstag 27. Januar 2011, 05:02

Anonymissimus hat geschrieben:
Sir Pustekuchen hat geschrieben:Beim Schwierigkeitsgrad bin ich noch am Überlegen, ob man den nicht auch fest lassen sollte. Also einmal ein Spiel auf HARD begonnen, muss man es auch auf HARD durchziehen. Mit dem jetzigen System kann man eigentlich zu leicht betrügen. Auf BABY anfangen und kurz vor Schluss auf IMPOSSIBLE stellen. Dann sagen man hat es auf unmöglich geschafft. Das sollte nicht so leicht gehen.
Was ist das denn für ne Logik ?
Mit den Siegbedingungen hab ich mich zuerst sehr geärgert weil ich dachte ich kann gar nicht mehr weiter mit dem selben savegame. Da sollten die default Einstellungen besser alle auf "deaktiviert" lauten. Ohne hacking-knowhow ist man an der Stelle aufgeschmissen. Zumal ja auch noch der Eindruck erweckt wird sie ließen sich hinterher ändern.
Beim Schwierigkeitsgrad hab ich kein prob damit zuzugeben wenn es am Anfang nur EASY oder NORMAL war und später auf IMPOSSIBLE hochstellen zu können is nützlich.
Bei alldem bitte beachten, dass man nicht immer nur ein Spiel am Laufen hat, sondern durchaus auch MP und Singleplayer beides gleichzeitig. Da ist es unpraktisch, ständig die Victory Conditions, die ja nicht immer die gleichen sein müssen in den parallel geführten Spielen, anpassen zu müssen. Schon beim Schwierigkeitsgrad ist es dumm, wenn man merkt, dass man wieder ein Spiel 100 Runden lang "versaut" hat, weil man nicht aufgepasst hat und statt sein Singleplayer auf Impossible, dann nur auf Multiplayer-mäßígem Hard gespielt hat. Zu vermeiden geht das nur, wenn man eine globale Einstellung für neue Spiele hat (ein default options set, was man nur durch "save also as default" bei aktuellen Änderungen an den Einstellungen verändern kann) und jedes neue Spiel seine spezifischen Einstellungen komplett im sav speichert und diese bei Laden des Spiels die globalen Neustarteinstellungen nicht überschreibt. Nur dann kann man ein MP-Spiel laden und tags drauf beispielsweise ein neues SP-Spiel starten und sich sicher sein, dass da immer noch die globalen Siegbedingungen und Schwierigkeitsgrade eingestellt sind. Was am ehesten zu überlegen wäre ist wie bei Civ1, dass man einfach die Option bekommt weiterzuspielen und das Spielende nicht vom Programm induziert wird, sozusagen ein override kurz vor dem Sieg.

Gut wenn man so eine separate Einstellung für Spielstart und Spiel selbst hat (ist doch im Moment so nicht implementiert oder? Ich hab darauf gar nicht geachtet bisher), fragt es sich warum beide nicht veränderbar sein sollten, sprich warum man im Spiel nicht die Bedingungen dann beliebig ändern kann. Da wird es wohl auf mods hinauslaufen, die Standardversion (unsere interne DevV bzw. Testversionen werden den "Eingriff" da schon erlauben, sollte es mal nötig sein, so längerfristig was auszutesten) denk ich wird ein wenig bevormundend in der Richtung bleiben.

Antworten

Zurück zu „ingame Fragen / ingame Questions“